Wochenzusammenfassung

In der zweiten Woche habt ihr euch mit den Bestandteilen des Computers sowie mit dem Binärsystem auseinandergesetzt. Dabei habt ihr nicht nur euer Wissen erweitert, sondern auch schon coole Unterrichtsideen entwickelt.

Wir sind immer wieder fasziniert von euren Ideen! Macht weiter so!

Nun zu den Highlights dieser Woche:

Alea setzt sich mit den Informatiksystemen in ihrem Alltag auseinander und schildert ihre Erfahrungen sowie Umsetzungen mit dem Padlet und dem Binärsystem.

Andrea vertieft sich mit den Bestandteilen des Computers und dem Binärsystem, wobei sie das Zählen bis 20 mit den Kindern übt.

Jan hat sich eine Idee ausgedacht, um den Lernenden die Bestandteile des Computers und deren Aufgaben näher zu bringen.

Susanne setzt sich auch mit Bestandteilen des Computers auseinander und hat auch schon konkrete Ideen das Thema in ihrem Unterricht durchzuführen, wobei Memoflip zur Dokumentation dient.

Selina vertieft sich mit dem Binärsystem, auch um ihr Wissen in diesem Bereich zu erweitern.


Renato hat sich auch mit dem Binärsystem auseinandergesetzt und dabei eine Lektion für die Lernenden vorbereitet, wobei er das Dezimalsystem als Vergleich nimmt. Ausserdem beglückt er alle Osterhasen mit seinen "Easter Eggs"! Googled doch mal "do a barrel roll"!

Edith und Barbara haben mit ihren Kindergartenkindern diese Woche bereits erste Umsetzungen im Bereich von computer science unplugged durchgeführt. Ihre gemeinsame Portfolio-Webseite wird demnächst auf der komia-Webseite veröffentlicht.

Auf geht’s in die dritte Woche!

Hier sind die Aufträge für die 2. Woche!

Lies dir zuerst die Aufträge gut durch und wähle dir die aus, die du gern bearbeiten möchtest. Notiere in deinem Portfolio, wie du die drei Stunden Kurszeit diese Woche verbracht hast.

Auftrag 1: Computer und Küche

Im Lehrmittel "connected 2" wird in einer Analogie zwischen Computer und Küche anschaulich dargestellt, wie sich Schüler*innen der Aufbau eines Computers im Sinne des in der Informatik verbreiteten Schichten-Modells erläutern lässt.

Als eingeschriebenes Kursmitglied kannst du bei Urs Zuberbühler einen Link zur Ansicht der Analogie anfordern.

Oben siehst du die verschiedenen Computerkomponenten und die Analogie zur Kücheneinrichtung.nachvollziehbar? Wie würdest du dies den Kindern oder Jugendlichen deiner Klasse erklären?
Fallen Dir noch andere Analogien ein? Denke zum Beispiel an eine Werkstatt oder andere "Produktionsstätten".

Halte deine Gedanken in deinem Portfolio fest.

Fordere die anderen Kursteilnehmenden auf, dir zu helfen: Was sind konkrete Fragen, die du hast? Wo bist du unsicher? Wo hättest du gern die Erfahrungen der anderen zur Absicherung?

Binde unter deinen Portfolioeintrag ein Padlet ein, in das die anderen kommentieren können.

> Anleitung

Gehe nun bei den anderen nachschauen und helfe ihnen weiter.

Auftrag 2: Wo fliesst der Strom? Schraube einen Computer mit der Klasse auf!

In folgenden Youtube-Videos findest du Hintergrundinformationen zu den wichtigsten Computer-Komponenten.

Linda Liukas erklärt (in englischer Sprache) die Komponenten des Computers in gut verständlicher Art.

Du kannst auf Youtube auch deutsche Untertitel anschalten. Dazu musst du auf das Untertitelsymbol klicken und dann beim Zahnrad auf "Untertitel" --> "Automatisch übersetzen" --> "Deutsch".

18-03-_2021_10-38-36.mp4

Video aus dem Jahr 2010 und trotzdem noch sehr aktuell: Wie wärs's ähnliche Sequenzen mit Schüler*innen nachzuspielen?

Wie funktioniert ein Computer? Für Kinder erklärt.


Unterrichtsidee

Entwickle diese Woche ein Unterrichtsszenario in dem du mit den Kindern einen Computer (aus dem Schulhaus-Keller, vom Elektrohändler, für CHF 1.- von ricardo?) besorgst, auseinanderschraubst, Teile benennst und deren Funktionen thematisierst. Überlege dir, wie du diese Aktivitäten didaktisch einbettest. Wenn du willst, kannst du dieses Szenario dann auch gleich als Projekt für die Unterrichtsumsetzung nutzen.

Auftrag 3: Rollenspiel "Wie funktioniert ein Computer?"

Computer - Bestandteile.pdf

Hier findest du eine Unterrichtsidee der PH Schwyz: Die Kinder sollen ein Bühnenstück über die Bestandteile eines Computers vorbereiten! Siehe Seite 2 im PDF nebenan.

Überlege dir, wie du diese Unterrichtsidee mit deiner Klasse umsetzen könntest. Welche Bezüge siehst du zum Lehrplan 21 und welche Fächerverbindungen bieten sich an? Welche Überfachlichen Kompetenzen kannst du konkret fördern? Erzähl uns ein bisschen von deiner Klasse, deiner Stufe und deinen persönlichen Zielen für den Unterricht und bette das Ganze so ins "Grosse-Ganze" ein!

Halte alle Ideen und Gedanken in deinem Portfolio fest!

Fordere die anderen Kursteilnehmenden auf, dir zu helfen: Was sind konkrete Fragen, die du hast? Wo bist du unsicher? Wo hättest du gern die Erfahrungen der anderen zur Absicherung?

Binde unter deinen Portfolioeintrag ein Padlet ein, in das die anderen kommentieren können.

> Anleitung

Gehe nun bei den anderen nachschauen und helfe ihnen weiter!

Auftrag 4: Zählen mit Binärzahlen - Strom an und Strom aus

Computer kennen nur zwei Zustände 0 und 1. Wie kann der Computer damit zählen oder gar rechnen? Finde dazu heraus, wie du mit deinen Händen auf 1023 zählen kannst, lass dir von einer Waage zeigen, wie man mit 0 und 1 rechnet und erlerne einen verblüffenden Zaubertrick.

InformatikohneStrom Kopie.pdf
Zaubertrick.pdf

Halte deine Gedanken in deinem Portfolio fest.

Fordere die anderen Kursteilnehmenden auf, dir zu helfen: Was sind konkrete Fragen, die du hast? Wo bist du unsicher? Wo hättest du gern die Erfahrungen der anderen zur Absicherung?

Binde unter deinen Portfolioeintrag ein Padlet ein, in das die anderen kommentieren können.

> Anleitung

Gehe nun bei den anderen nachschauen und helfe ihnen weiter.